Bisswunde oder blutende Wunde behandeln - Medizinischer Honig bei Wunden von Hund und Katze

Direkt zum Seiteninhalt

Wunden mit Medihoney Manuka Honig behandeln

Die Anwendung von Medihoney Manuka Honig bei einer Bisswunde oder blutenden Wunde ist unproblematisch. In vielen Fällen kann der Tierhalter die Wunde selbst behandeln und versorgen:

  • Blutet die Wunde stark, sollte zunächst die Blutung gestoppt werden, damit das Wundgel oder der reine medizinsiche Honig nicht von der Wunde "geblutet", also gepült wird.


  • Der Honig kann direkt auf die gereinigte, nicht mehr stark blutende Wunde oder zuerst auf eine Wundauflage aufgetragen werden, welche anschließend auf die Wunde gelegt wird.


  • Die Menge des aufzutragenden Wundhonigs richtet sich nach der Größe der Wunde. In der Regel sollte die Honigschicht auf der Wunde ca. 2 bis 3 mm dick sein.


  • Bei größeren oder schwerwiegenden Wunden sollte die Wundbehandlung unbedingt von einem Tierarzt durchgeführt werden.


  • Eine geöffnete Tube ist innerhalb von 4 Monaten aufzubrauchen. Um Kreuzinfektionen zu vermeiden, sollte jedes Tier mit einer separaten Tube medizinischem Honig behandelt werden.


  • Nicht nur "frische" Wunden können mit Medizinalhonig versorgt werden. Heilt eine alte Bisswunde oder blutende Wunde nicht, ist es durchaus empfehlenswert (evtl. in Absprache mit dem Tierarzt), diese alte nicht heilende Wunde mit medizinischem Manukahonig zu behandeln. Die Erfahrungen mit medizinischem Honig und einer nicht heilenden Bisswunde oder anderen Wunden sind äußerst positiv. In der Regel verhindert der Bakterienbefall in der Wunde die Wundheilung. Durch den Medizinalhonig und seine antibakterielle Wirkung wird die Infektion bekämpft und die Wunde kann ausheilen.


  • Auf keinen Fall darf eine Wundbehandlung mit Lebensmittelhonig (auch nicht Bio-Honig oder Manukahonig als Genusshonig im Glas) durchgeführt werden! Unabhängig, ob es sich um einen Menschen oder um einen Hund, eine Katze, ein Pferd etc. handelt: Lebensmittelhonig auf Wunden kann zu schweren Infektionen führen. Medizinalhonig ist ausschließlich in Apotheken erhältlich und ist als Medizinprodukt mit dem CE-Zeichen gekennzeichnet.



Zurück zum Seiteninhalt